Sanum – Blutuntersuchung im Dunkelfeld

“Nicht die Mikrobe, sondern das Terrain ist die Ursache der Erkrankung!” (Bechamps)

Bakterien, Viren und Pilze werden als Erreger von Erkrankungen gesehen: Aber woher kommt es, dass bei einem Menschen der Kontakt mit einem Erreger zur Erkrankung führt und bei einem anderen nicht?

Wir vergleichen es mit einer feuchten Wand, auf der sich Schimmel gebildet hat: etwas darauf zu sprühen nutzt nichts. Lege ich dagegen die Wand trocken – saniere das Milieu – so verschwindet der Schimmel von selbst.

Der deutsche Mikrobiologe Prof. Günther Enderlein hat sein Leben intensiv der Frage gewidmet, wie das Milieu des Menschen zur Entstehung von Erkrankungen führt. Enderlein hat damit einen entscheidenden Schritt gemacht, den Menschen umfassender zu sehen und Erkrankungen nicht zum isolierten Geschehen, einzelner Viren, Bakterien, Parasiten oder Pilzen, zu reduzieren.

Blutbilder_Geldrollenbildung

Blut im Dunkelfeld

Basis der Enderlein Therapie ist die Untersuchung eines lebenden Blutstropfens im Dunkelfeld Mikroskop. Im Dunkelfeld werden die Blutbestandteile auf eine Weise beleuchtet, dass sie vor einem dunklen Hintergrund hell aufleuchten.

Ein normal beleuchtetes Zimmer würde man als Hellfeld bezeichnen. Verdunkelt man nun diesen Raum und blickt von der Seite in einen scharfen Lichtkegel, z.B. von einem Diaprojektor aus, so sieht man den Staub in der Luft hell aufleuchten. Diesen Effekt nutzt das Dunkelfeld Mikroskop.

Mit dieser Diagnostik ist es möglich bereits kleinste Veränderungen des Blutbildes zu beobachten. Sie ist für uns eine Grundlage der Diagnostik. Darauf aufbauend können wir mit der Quantendiagnostik die Energie und die Ordnung der Organe untersuchen und mit dem Grundtest eine präzise und differenzierte Analyse aller Belastungen vornehmen.

Zentrales Element in der Behandlung sind die von Prof. Enderlein direkt aus seinen Forschungen entwickelten isopathischen Sanum Medikamente.

Mit der Einzelhomöopathie, Komplexhomöopathie, Darmsanierung, Laserakupunktur und der orthomolekularen Medizin, sowie der Frequenz und Schwingungstherapie zielen wir direkt darauf — durch die Heilung des Milieus – den Erkrankungen ihren Nährboden zu entziehen.