Am Anfang steht die Diagnose

Ohne Zeitdruck und ohne schnelle Schlüsse zu ziehen, möchten wir zuerst mit Ihnen ein Anamnese-Gespräch führen. Zuhören, miteinander sprechen, ein Gefühl bekommen für den Menschen, den Patienten, der uns gegenüber sitzt. Das sind unsere Maximen.

Wir wenden anerkannte Diagnoseverfahren der ganzheitlichen Medizin an:

  • Der Beginn für unsere Diagnostik ist die Dunkelfeld Blutuntersuchung nach Prof. Enderlein: sie gibt uns Aufschluss über das Milieu und die Bereitschaft des Organismus krank zu werden.
  • Mit unserem Grundtest testen wir bis zu 4000 Belastungsfaktoren: – Viren, Bakterien, Pilze, Herdgeschehen, Lebensmittel, Umweltgifte und Schwermetalle – als Basis für Ihre Behandlung.
  • Quantendiagnostik gibt uns Aufschlüsse über die Ordnungszustände der Organe und ihre Fähigkeit zu gesunder, geordneter Aktivität zurückzukehren. Wir bekommen Hinweise auf das biologische Alter Ihrer Organe im Vergleich zu zu Ihrem Lebensalter.

Diese ergänzen wir mit den notwendigen Verfahren der Labormedizin und der bildgebenden Diagnostik.

Jede Diagnostik gewinnt erst dann ihren Sinn, wenn sich daraus eine tragfähige Therapie ableiten läßt.

Daher besprechen wir unsere Diagnosen ausführlich mit Ihnen. Auf dieser Basis planen wir mit Ihnen eine Behandlung nach Ihren Bedürfnissen: so können wir aus der Vielzahl unserer Behandlungsweisen die optimale Kombination auswählen.